Richtig Schlafen gegen Rückschmerzen

Während des Schlafes wird der Rücken entlastet, die Bandscheiben können sich von den Strapazen des Tages erholen, vorausgesetzt Sie haben eine geeignete Kombination aus Matratze, Lattenrost und Kissen. Was Sie beachten müssen, damit Sie richtig Schlafen bei Rückenschmerzen, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Wichtig ist, dass die Wirbelsäule bestmöglich unterstützt wird, an keiner Stelle durchhängt und keine Druckstellen entstehen.

Die richtige Matratze

Alte, durchgelegene Matratzen sind Gift für den Rücken. Sie können den Rücken nicht richtig unterstützen anstatt zu entspannen, wird die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur weiter belastet. Allgemein sagt man, dass spätestens alle zehn Jahre eine neue Matratze fällig ist. Bei der Wahl der Matratze gilt es, die richtige Härte zu wählen. Die Annahme je härter, desto besser ist veraltet. Sinnvoll ist es daher, für beide Partner eine unterschiedliche Matratze mit individuellem Härtegrad zu kaufen.

Auch ob Sie nachts leichter frieren oder schwitzen, spielt bei der Wahl der Matratze eine Rolle. Für leicht schwitzende Menschen eignet sich eine Taschenfederkernmatratze, die die Hitze gut abtransportiert. Leicht frierende Typen sollten eine Kaltschaummatratze bevorzugen. Diese sollte ein Raumgewicht von mindestens 40kg pro Kubikmeter haben.

Latexmatratzen passen sich dem Rücken sehr gut an, sind aber deutlich schwerer und auch tendenziell teurer.

Der richtige Lattenrost

Für die Unterstützung der Wirbelsäule ist ein guter Lattenrost natürlich unabdingbar. Generell gilt: Je mehr Latten desto besser! Ein moderner Lattenrost sollte mindestens 44 Latten haben und sich individuell im Härtegrad in Schulter-, Brust- und Lendenbereich einstellen lassen. Diesen können Sie nun optimal an Ihren Körper anpassen. Der Lenden-/Beckenbereich sollte dabei etwas weicher eingestellt werden, damit das Becken etwas einsinken kann und die Wirbelsäule eine gerade Linie bildet.

DUOMED stabiler Buche-Teller-Leisten Lattenrost
Amazon Produktbewertungen
41 Bewertungen
ab 146,00 € Zum Angebot

Das richtige Kissen

Ein falsches Kissen kann in der Nacht zu Verspannungen im Nacken führen. Das Kissen sollte weder zu dick noch zu dünn sein, sodass der Kopf eine gerade Linie mit dem Rücken bildet und nicht überstreckt. Spezielle Nackenkissen können auch hier von Vorteil sein.

Orthopädisches Nackenstützkissen
Amazon Produktbewertungen
187 Bewertungen
ab 34,98 €statt 59,98 € Zum Angebot

Wasserbett gegen Rückenschmerzen

Wasserbetten wird eine sehr gute Wirkung gegen nächtliche Rückenschmerzen nachgesagt. Ihr Härtegrad lässt sich sehr gut durch die Füllmenge individuell einstellen. So unterstützen Sie die Wirbelsäule nachts ideal. Ein weiterer Vorteil: die eingebaute Heizung. Durch die zugeführte Wärme wird die Entspannung der Muskulatur gefördert.

Bellvita Wasserbett mit Schubladen
Amazon Produktbewertungen
19 Bewertungen
ab 1.299,00 €statt 3.848,00 € Zum Angebot