Weitere Tipps für den Alltag gegen Rückenschmerzen

Die Therapie des Rückens endet nicht, wenn die Schmerzen abklingen.
Vielmehr ist für einen gesunden Rücken permanentes Engagement nötig.

Die gute Nachricht: Wenn Sie diese Tipps in Ihren Alltag integrieren, denken Sie gar nicht mehr darüber nach, aber Ihr Rücken dankt es Ihnen!

  • Bewegung entspannt! Verharren Sie nicht länger als 30 Minuten in der selben Position!
  • Belasten Sie Ihren Rücken möglichst gleichmäßig und vermeiden Sie einseitige Belastungen.
  • Vermeiden Sie Schonhaltungen! Schonhaltungen entsprechen meist keiner ausgeglichenen Körperhaltung, da sie bestimmte Muskelgruppen entlasten, dafür andere übermäßig beanspruchen. Das schadet ihrem Rücken mehr, als es ihm hilft. Schonhaltungen nimmt man automatisch ein, wenn man Verletzungen, Blasen oder Hühneraugen hat. Diese sollten unverzüglich behandelt werden.
  • Heben Sie mit geradem Rücken, nicht mit gebeugtem. Gehen Sie dazu in die Knie.
  • Entspannen Sie den Rücken beim Sitzen durch regelmäßiges Zurücklehnen.
  • Wenn Sie Übergewicht haben: Nehmen Sie ab! Nicht nur Ihr Rücken wird es Ihnen danken
  • Erlernen Sie eine Entspannungsmethode. Auch autogenes Training soll helfen.
  • Integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag. Nehmen Sie die Treppe statt Aufzug, das Fahrrad statt das Auto, wenn möglich.
  • Machen Sie regelmäßig Sport. Gemeinsam mit Freunden/Kollegen steigt die Motivation und Sie bleiben eher dran.
  • Schwimmen, Laufen oder Radfahren sind gut für Ihren Rücken.

Fragen Sie einen Arzt

Sie haben eine konkrete Frage, die unsere Informationen Ihnen nicht beantworten konnten? Sie wollen von einem Arzt konkrete Ratschläge, haben aber keine Zeit für einen Besuch in der Praxis? Hier können Sie Ihre Frage stellen und von Experten beantworten lassen.

Einen Doktor online kontaktieren

Sie können selbst wählen, wie viel Sie zahlen möchten. Wenn Sie mit der Antwort nicht zufrieden sind, können Sie einen weiteren Experten anworten lassen oder Sie bekommen Ihr Geld zurück.